Kinderzahnheilkunde

Zahnarzt für Kinderzahnheilkunde in Singen am Bodensee

Bei der Behandlung von Kindern muss ein Zahnarzt oft besonders einfühlsam vorgehen. Um dem Kind traumatische Zahnarzterlebnisse und die Angst vor dem Zahnarzt zu ersparen, sind Geduld und Ruhe gefragt. Im Zahnzentrum Bodensee gehen wir auf Ihr Kind ein und behandeln es in seinem Tempo. Dabei ist uns besonders wichtig, dass Ihr Kind Vertrauen zu unseren Zahnärzten aufbauen kann.

Was ist eine Lachgassedierung?

Lachgas kann zu einer sicheren Zahnbehandlung Ihres Kindes beitragen und die Behandlung im Allgemeinen erleichtern. Selbstverständlich wenden wir die Lachgassedierung nur an, wenn Sie und auch Ihr Kind mit dieser Behandlungsform einverstanden sind. Lachgas gilt als überaus sicher und wird weltweit für die Sedierung bei Zahnärzten angewandt. Bei der Behandlung bleibt das Kind wach und kann mit dem Zahnarzt kommunizieren. Wie genau wirkt eine Lachgassedierung? Das Gas wirkt euphorisierend und macht Ihr Kind fröhlich. Es lässt eine mögliche Angst schwinden. Zudem wird die Zeit im Behandlungsraum häufig als kürzer empfunden.

Wann ist eine Vollnarkose für mein Kind sinnvoll?

Trotzdem kann es sein, dass Ihr Kind bereits schlechte Erfahrungen mit anderen Zahnärzten gemacht hat oder eine Angst vor dem Zahnarzt entwickelt hat, die so groß geworden ist, dass eine Behandlung unter Vollnarkose nötig werden kann. In diesem Fall stehen wir Ihnen gern beratend zur Seite. Die Vollnarkose im Zahnzentrum Bodensee wird selbstverständlich ausschließlich von erfahrenen Anästhesisten durchgeführt. Dabei sollte es stets das Ziel bleiben, ein Kind an eine Behandlung ohne Vollnarkose heranzuführen.

Kinderzahnheilkunde: Wie kann man Karies bei Kindern erkennen?

Die Zahnpflege in jungen Jahren ist besonders wichtig. Wie wird Karies verursacht? Karies entsteht durch den Stoffwechsel von Bakterien auf dem Zahn. Die Erkrankung kann auftreten, wenn am Zahn über einen längeren Zeitraum Zucker in Säure umgewandelt wird. Dann wird die Oberfläche des Zahns angegriffen und die Krankheit geht häufig mit ziehenden Schmerzen einher. Eine zuckerhaltige Ernährung gehört zu den häufigsten Ursachen von Karies. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beugen Sie Karies bereits vor.

Vorsorgeuntersuchungen und das regelmäßige Zähneputzen sind jedoch unumgänglich. Bei Ihrem Kind sollten Sie auf Verfärbungen der Zähne achten. Klagt Ihr Kind über Zahnschmerzen? Dann ist ein Zahnarztbesuch sehr wichtig. Häufig zeigen sich bei Karies lange auch nur sehr wenig Anzeichen, daher sollten Sie keinen Kontrolltermin beim Zahnarzt auslassen.

Was bedeutet Fissurenversiegelung?

Um die Zähne von Karies zu schützen, können wir die sogenannten Fissuren in den Backenzähnen versiegeln. Bei Fissuren handelt es sich um Furchen in den Zähnen. Bei der Versiegelung werden diese Furchen bzw. Fissuren mit einem Kunststoff verschlossen. Auf diese Weise können die Zähne besser geputzt werden, Essensreste bleiben weniger häufig in Zwischenräumen hängen und die Entstehung von Karies wird eher vermieden.

Was ist eine Fluoridierung der Zähne?

Die Fluoridierung wird zur Vorbeugung von Karies durchgeführt. Warum ist Fluorid gut für die Zähne? Durch das Spurenelement Fluorid wird die Oberfläche des Zahns härter und macht den Zahn so weniger säureempfindlich. Das Fluorid wird in den Zahnschmelz eingelagert und sorgt so für eine Festigung des Zahns. Eine Fluoridierung ist zum Beispiel durch spezielle Zahnpasten, die Einnahme von Tabletten, Fluoridgelees und Spüllösungen sowie Fluoridlack in der Zahnarztpraxis möglich. Gern beraten wir Sie hinsichtlich der sinnvollsten Fluoridierung für Sie und Ihr Kind.

Unsere Leistungen in der Kinderzahnheilkunde in der Übersicht

  • Vollnarkose
  • Lachgassedierung
  • Traumaversorgung
  • Ernährungsberatung
  • Prophylaxe
  • Zahnstellung
  • Fluoridierung
  • Fissurenversiegelung
  • Kariesbehandlung
  • Pulpabehandlung
  • frühkindliche kieferorthopädische Behandlung

Wie können wir Ihnen weiterhelfen? – Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin!